Start

 

 

Roswitha Baude

Zeichnerische Momentaufnahmen

vom Spritzenplatz bis zum Diebsteich zwischen gestern und morgen

 

 

Vernissage am 2.2.2019 ab 18:30 Uhr

3. Februar bis 1. März 2019

Als im Frühjahr 2008 die beiden Bronzefrauen des Ottenser Torbogens am Spritzenplatz - im Herzen Ottensens - mit Farbe beschmiert wurden, war es Künstlerin Roswitha Baude, die die Initiative ergriff und die Figuren in mühsamer Handarbeit innerhalb einer Woche reinigte.

 

"Es hat mich geärgert, dass es so aussah, als ob Frauen immer nur Opfer sind, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft."

 

Bei dieser Arbeit und durch viele Gespräche, die sie in dieser Zeit mit Passanten, aber auch mit der Bildhauerin Doris Waschk-Balz führte, erwuchs die Idee, diese Skulptur zu zeichnen.

Aus dieser ersten Zeichnung entstand eine ganze Serie von Architekturzeichnungen dieses sich rasant verändernden Stadtteils, die nun bereits als zeitgeschichtliche Dokumente betrachtet werden können und im Februar im Prachtfink zu sehen sind.

KONTAKT

 

Schützenstraße 45

22761 Hamburg

+49 (0)40 238 11 412

moin@derprachtfink.de

 

DOWNLOAD

 

Wandabwicklung